Aktives zuhören, statt gut meinen und Ratschläge geben

Ein Werkzeug der Flow-Perspektive
Seminar

Aktives, energievolles Zuhören ist eine ganz zentrale Technik, die in allen Berufen und auch privat gewinnbringend eingesetzt werden kann - sogar und gerade in Grenzsituationen. Echtes Zuhören bewirkt oft mehr als Lösungsvorschläge und blosses Gut-Meinen. Beides kann abstossen, wenn sich das Gegenüber nicht ernst genommen fühlt. Nicht immer gibt es für schwierige Situationen sofort eine Lösung. Nicht immer spendet unser Trösten-Wollen wirklichen Trost. Auch Tatsachenwahrheiten und Rechthaben sind oft Gift für den geschwächten Menschen.

Wirkliches Zuhören hingegen ist eine Form von aktivem Mitgehen, welches die Verbundenheit stärkt: "Wenn ich soll, wie Du willst, dann will ich nicht, was Du willst. Wenn Du magst, was ich mag, dann will ich, was Du willst." Wenn wir zuhören, gewähren wir Raum und das macht, dass der Andere aufatmen kann. Der Kurs zeigt Ihnen ganz praktisch, wie die große Linie der Vitalität in die Kommunikation einfliesst. Neben Beispielen und Hintergrundtheorie erleben Sie hautnah die Wirkungen einer flow-vollen Kommunikation.

Ein Seminar für Angehörige und Betreuende von kranken, sterbenden und älteren Menschen und für weitere interessierte Personen.

Fr, 27/10/2017 - 09:00 bis 17:00
Organisation: 
Thun
Kosten: 
120.-
in: 

Thun - Hotelfachschule

Mönchstrasse 27, 3600 Thun. Vom Bahnhof Bus Nr.1, Richtung Spiez
                   Das Sekretariat SRK organisiert diesen Kurs. Adresse: Beocare Bern-Oberland, Länggasse 2, 3600 Thun. Telephon: 033 225 00 85. www.beocare.ch
  / bildung@srk-thun.ch