W 7.1.2.
Einübung in Souveränität als Alternative zu Autorität und zu Willkür

Souveränität gibt es nicht einfach, nd sie kann nicht gegeben oder übertragen werden. Souveränität soll begünstigt werden. Die Erarbeitung geschieht durch die Person selbst. Solches ereignet sich, wenn die Person sich selber in die Souveränität einübt und konkret inkarniert. Der Wille oder die Hoffnung genügen nicht. Souveränität kommt vom Innersten und reicht bis zum äusserster Detail im Aussen. Souveränität braucht eine intensive existentielle Einübung.