W 8.4.1.
Gute Absichten, die schlechte Wirkung haben, in Erfolg verwandeln

Wer eine gute Absicht hat, schaut in die Zukunft. Das ist gut. Doch wer eine gute Absicht hat, macht auch Druck. Das lähmt. Der Volksmund sagt: "Gut gemeint ist das Gegenteil von gut."
Gute Absichten sind oft moralisch. Wie geht es ohne den Druck der drohungsreichen Moral? Das Seminar zeigt Alternativen: die Energie der Güte und der Absicht hereinnehmen (magisches Atmen, symbolische Einbettung, Versprechen, Zusagen, Befreiung von Erwartungen). Vor allem die tonische Zusage, das heisst die absichtslose Absicht ist ein wuchtiges Mittel.