W 2.8.1.
Ich- und Du-Botschaften von Erwartungen erlösen ------------------------------------------------------------------------

Die neutrale Sprache sagt, das ist so, so muss es gehen. Die persönliche Sprache sagt, ich möchte gerne, darf ich mein Anliegen vorbringen. Da diese Ich-Botschaften inzwischen allgemein verbreitet sind, besteht der weiträumige Glaube, diese Kommunikationform wirke immer gut. Denkste! Viele Menschen sprechen aber auf solche Ich-Botschaften nicht mehr an. Der Grund liegt darin, dass hinter Ich-Botschaften Erwartungen stecken, welche Druck ausüben. Gegen solchen Druck wehrt sich jeder freie Geist. Das heisst also, Nachrichten transportieren nicht nur Informationen und persönliche Botschaften, sondern immer auch Formen von Vitalität. Diese wecken Interessen, Kooperation und Engagement.
Sie lernen Sachinformationen und persönliche Botschaften so zu formulieren, dass sie keine Forderungen und Erwartungen transportieren sondern willkommen heissen.

Stichworte: