E 8.3
Liebe III: Liebe - die transformatorische Urkraft

Liebe heilt. Liebe ist die Atmosphäre, die alle Lebensübergänge prägt - Zeugung, Geburt Heirat, Trennung und Sterben. Fehlt die Liebe, werden diese Übergänge zu einer Katastrophe. Liebe ist mehr als Emotionalität, mehr als die Person fassen kann. Liebe heisst, sich vom grosszügigen Strom des Lebens durchfluten lassen, und vorbehaltlos sich davon erfüllen lassen. Liebe sucht, das Selbe jedem andern Menschen zu ermöglichen. Es gibt auch Fallen bei der Liebe: Liebe braucht nicht nur Harmonie, sondern auch Disbalance.
Sie erfahren, warum Zufriedenheit Liebe auffressen kann. Wir ziehen Texte bei von Rumi, aus dem aramäischen Vaterunser, aus dem Taoismus und von den Tolteken.