W 7.4.1.
Souverän handeln, statt mit Autorität und falschem Entgegenkommen

Souveränes Handeln ist kein Kompromiss zwischen autoritärem Verfügen und naivem Entgegenkommen, sondern setzt eine neue Selbstverständlichkeit dessen, was attraktiv ist und uns "wie von selbst" anzieht.
Souverän handeln heisst, nicht bloss einen Kompromiss zwischen autoritärem Verfügen und naivem Entgegenkommen auszuhandeln, sondern eine völlig neue Selbstverständlichkeit zu setzen. Die Selbstverständlichkeit dessen, was attraktiv ist und uns "wie von selbst" anzieht. Vitale und ursprüngliche Lebensäusserungen, z. B. ein freundliches Lächeln, sind anziehend. Wer souverän handelt, schafft einen Sog der zieht. Praktische Alltagsbeispiele helfen dies zu veranschaulichen.