E 8.5
Zug II: Wie wird Freiheit effizient?

Freiheit wird zumeist verstanden als Freisein von Beschränkungen und Freiheit wählen zu können. Diese Freiheiten haben im praktischen Alltag einen gängigen Platz, aber Erhabenheit und Glück verschaffen sie nicht. Das heisst, sie sind nicht effizient.
Freiheit, die konsumiert, macht satt und endlich. Vitale Freiheit aber ist jene Attraktivität, die uns, unabhängig von allen Barrieren, hinzieht an einen andern Ort - an einen Ort wo Lebendigkeit wartet. Verantwortung und Selbstengagement sind in dieser Freiheit keine Last und kein Hindernis, sondern Formen, wie sich diese Freiheit inkarniert. Eine solche Freiheit erfüllt das Leben, macht stolz und ist unvergänglich, denn sie ist der Zug hin zu etwas Grossem, das uns und unsere Taten erfüllt.
Diese Freiheit ist in der Lage mich sogar bei allem, was mir widerfährt und bei allen Gegebenheiten, die mich einengen, frei zu machen, indem sie einen Zug aktiviert, der voller Schwung und Power strömt.

Stichworte: