Bern

Unten finden Sie alle Veranstaltungen der oben links erwähnten Region
--------------- Ende der Angaben zur Region  ---------------

Aktives zuhören, statt gut meinen und Ratschläge geben

Ein Werkzeug der Flow-Perspektive
Seminar
Fr, 27/10/2017 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
120.-
Ort: 
Thun
Region: 

Aktives, energievolles Zuhören ist eine ganz zentrale Technik, die in allen Berufen und auch privat gewinnbringend eingesetzt werden kann - sogar und gerade in Grenzsituationen. Echtes Zuhören bewirkt oft mehr als Lösungsvorschläge und blosses Gut-Meinen. Beides kann abstossen, wenn sich das Gegenüber nicht ernst genommen fühlt. Nicht immer gibt es für schwierige Situationen sofort eine Lösung. Nicht immer spendet unser Trösten-Wollen wirklichen Trost. Auch Tatsachenwahrheiten und Rechthaben sind oft Gift für den geschwächten Menschen.

Anerkennung ist stärker als Lob & Bonus

Der Einsatz der Flow-Perspektive im Betrieb
Tagesseminar
Di, 26/09/2017 - 09:00 bis 09:15
Kosten: 
690.-
Ort: 
Bern
Region: 

Menschen sind auf Lob und Entgelt angewiesen. Die Erfahrung aber belegt, dass authentische Anerkennung noch stärker motiviert. Geld gibt es für den Job, Lob für gute Leistung, Anerkennung aber für das, was Mitarbeitende an Grösse besitzen, und dies ist die Basis für die Zukunft. Ein Tag mit Inputs und Erfahrungen zur Wirkung von Lob, Wertschätzung und Anerkennung - mit Fallanalysen und Artikulationscoaching. 

Aktives zuhören, statt gut meinen und Ratschläge geben

Ein Werkzeug der Flow-Perspektive
Seminar
Mi, 26/09/2018 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
120.-
Ort: 
Thun
Region: 

Aktives, energievolles Zuhören ist eine ganz zentrale Technik, die in allen Berufen und auch privat gewinnbringend eingesetzt werden kann - sogar und gerade in Grenzsituationen. Echtes Zuhören bewirkt oft mehr als Lösungsvorschläge und blosses Gut-Meinen. Beides kann abstossen, wenn sich das Gegenüber nicht ernst genommen fühlt. Nicht immer gibt es für schwierige Situationen sofort eine Lösung. Nicht immer spendet unser Trösten-Wollen wirklichen Trost. Auch Tatsachenwahrheiten und Rechthaben sind oft Gift für den geschwächten Menschen.

Human Energy Management - im Flow geht's leichter!

Seminar
Mi, 13/12/2017 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
690.-
Ort: 
Bern
Region: 
Wenn Arbeiten schlecht ausgeführt werden, Unlust zirkuliert oder Nebensächlichkeiten plötzlich zu Hauptproblemen werden, lohnt es sich zu untersuchen, wo die Energie der Mitarbeitenden hin fliesst. Dadurch zeigen sich auch Blockaden, die heimlich wirken – wie etwa Desillusionierung oder Sinnverlust.
Vision und Begeisterung, Enttäuschung und Distanzierung, Widerstand oder Vermeidung  folgen einer strengen Energie-Logik. Aber ebenso konsequent folgen Kooperation und Engagement, Verlässlichkeit und Ausdauer der Logik der vitalen Energie. 

Die vitalisierende Führungssprache

Seminar
Fr, 10/11/2017 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
690.-
Ort: 
Bern
Region: 

Auf der Sachebene vermitteln wir Informationen, auf der persönlichen Ebene Botschaften. Auf einer noch elementareren Ebene wird zudem immer auch vitale Energie bereitgestellt oder blockiert – meist unbewusst, doch hochwirksam. Eine solche vitale Nachricht hat die Kraft, alle anderen Bereiche völlig neu auszurichten. Sie lernen die Dynamik der vitalisierenden Führungssprache kennen, erforschen eigene Sprachgewohnheiten und erkennen versteckte "Energieräuber".

Schwierige Themen souverän ansprechen

Mit der Kraft der vitalen Flow-Kommunikation
Seminar
Mi, 28/02/2018 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
120.-
Ort: 
Thun
Region: 

Es gibt Situationen, da gilt es, heikle Aspekte aufzuzeigen, schwierige Themen auf den Tisch zu bringen und Klartext zu reden. Doch wie kann dies geschehen ohne den Andern zu ver­letzen? Fühlt sich nämlich das Gegenüber erst einmal angegriffen, wird es sofort seine Energie dafür verwenden, sich zu verteidigen. Eine solche Verteidigung kann viele Gesichter haben: Verweigerung, offener Widerstand, Angriff oder Rückzug. Das Gegenüber hat erst Lust zuzuhören, wenn vitale Energie zirkuliert.

Kritisieren - souverän und smart

Seminar
Mi, 18/04/2018 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
690.-
Ort: 
Bern
Region: 

Im Zentrum der klassischen Kritik steht der Fehler – unabhängig davon, ob die Kritik  destruktiv oder konstruktiv gestaltet wird. Die Last der Unzulänglichkeit und der nötigen Veränderungen trägt in jedem Fall der Kritisierte. Die smarte Kritik hingegen fokussiert auf das, was die kritisierte Person braucht, um Verbesserungen herzustellen. Der Fehler ist lediglich der Anlass und nicht der Diskussions­punkt der Kritik. Der schlaue Kritiker weckt im Kritisierten Energie und Lust, eine Veränderung einzuleiten.

Wie Sie mit dem Flow-Ansatz Zwang, Druck und Müssen beseitigen

Seminar
Sa, 14/01/2017 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
260.- (220.- für Frühbucher bis 4 Wo vorher)
Ort: 
Thun
Region: 

Niemand hat Lust zu müssen, und trotzdem denken wir oft, dass wir müssen – einkaufen, arbeiten, schlafen, sterben usw. Dabei sind es nicht die sachlichen Notwendigkeiten, die das Müssen mit sich bringen.

Anerkennung ist stärker als Lob und Bonus

Der Einsatz der Flow-Perspektive im Betrieb
Seminar
Mi, 16/11/2016 - 09:00 bis 17:00
Kosten: 
690.-
Ort: 
Bern
Region: 

Wir Menschen sind auf Lob und Entgelt angewiesen. Vielfältige Erfah­rungen belegen jedoch, dass uns eine authentische Anerkennung noch starker motiviert.Geld gibt es für den Job. Lob gibt es für gute Leistung. Anerkennung aber gibt es für das, was Mitarbeitende an Grösse besitzen, und dies ist die Basis für die Zukunft. 

Schwierige Themen souverän ansprechen

Mit der Kraft der Flow-Kommunikation
Seminar
Kosten: 
120.-
Ort: 
Thun
Region: 

Es gibt Situationen, da gilt es, heikle Aspekte aufzuzeigen, schwierige Themen auf den Tisch zu bringen und Klartext zu reden. Doch wie kann dies geschehen ohne den Andern zu verletzen? Fühlt sich nämlich das Gegenüber erst einmal angegriffen, wird es sofort seine Energie dafür verwenden, sich zu verteidigen. Eine solche Verteidigung kann viele Gesichter haben: Verweigerung, offener Widerstand, Angriff oder Rückzug. Wie es gelingt in der Betreuung damit umzugehen und einen guten Weg zu finden, auch Schwieriges anzusprechen, zeigt das Seminar. Das Seminar richtet sich im Besonderen an Betreuende, steht aber auch anderen Interessierten offen. 

Seiten